15-10-2010

Operative Performances at .HBC

The Berlin based media/art collective We Are Chop Chop presents
“Operative Perfomances”: 5 media-collaborations with invited european performance artists.

01

With the abstract implications of the dance floor as a set off point we have examined underlaying desires of the staged body; the body and the beat, the mass and the single unit, voyeurs and exhibitionists, the stage and the dark room.


Asking how media (art) technologies can frame, interact with or transform “the staged body” 10 artists have experimented with syncretisms of advanced media technology, electronic music and the moving body. We invite you to a roaring 1-night Werkschau presenting the outcome of our workshop, which is the first of a series of five – each with a different topic of focus and different artist-collaborations.

Friday, October 22nd, 9pm
.HBC
Karl-Liebknecht-Straße 9
Berlin Alexanderplatz

RSVP and Infos: www.facebook.com/event.php?eid=159010210788809
www.wearechopchop.com
www.hbc-berlin.de

“Operative Performances” exhibition is flanked by a concert by Club Transmediale (ctm concerts):

Natureboy (www.myspace.com/natureboysongs)
with DJ-support Falko Teichmann & Joe Le Taxi



The workshop itself takes place October 17th-21st in .HBC’s groundlevel and is open for visitors!
This project-series is by We Are Chop Chop in collaboration with John McKiernan & Luci Links.




—————————————————————————————————————————






Das Berliner Medienkunst-Kollektiv We Are Chop Chop präsentiert

“Operative Performances” : Eine Werkschau von 5 Media-Installationen in Zusammenarbeit mit europäischen Gast-Performance-Artists.

01

10 Künstler mit verschiedener Ausrichtung beschäftigen sich in einem Workshop gemeinsam mit den Schnittstellen zwischen Medienkunst und Performance, den inhaltlich-theoretischen Themenfeldern von Technologie und elektronischer Musik. Sie inszenieren eine Reihe von Experimenten mit interaktiven Skulpturen, die auf unterschiedlichen Ebenen mit dem bewegten (im Sinne von performenden) Körper interagieren.

Thematische Ausgangspunkte sind die abstrakten Vorgaben und verborgenen Begierden der Tanzfläche.
Themen wie “Die Masse und der Einzelne”, “Die Bühne versus Darkroom” oder “Der Körper im Bass” sind Ansätze, um mit spezifischen, sozialen, und subkulturellen Faktoren wie Bewegung (“Tanz und Raven”), Inszenierung (“sehen und gesehen werden”), Kommunikation sowie dem Antreiben und Auslaugen von Körpern zu experimentieren.

We Are Chop Chop lädt zur eintägigen Abschluss-Werkschau ein, um die entstandenen Medien-Installationen zu erleben. Dieser Workshop ist der Auftakt zu einer Serie von Workshops, die jeweils einen neuen inhaltlichen Themenschwerpunkt behandeln und verschiedene Künstler zu Kooperationen einladen.

Freitag, 22. Oktober, 21 Uhr
.HBC
Karl-Liebknecht-Straße 9
Berlin

RSVP und Infos: www.facebook.com/event.php?eid=159010210788809
www.wearechopchop.com
www.hbc-berlin.de

Begleitend zur Werkschau “Operative Perfomance” veranstaltet die Club Transmediale (ctm concerts) ein Konzert:
Natureboy (www.myspace.com/natureboysongs) mit DJ-support Falko Teichmann & Joe Le Taxi.



Der gemeinsame Workshop ist offen für Besucher und findet vom 17.-21. Oktober im Untergeschoss des .HBC statt.
Die Projekt-Serie ist ein Projekt von We Are Chop Chop in Zusammenarbeit mit John McKiernan & Luci Links.

Animation

unnamed Trailer for IMPULSTANZ — 2012
Hugo Boss Flagshipstore — 2012
“unnamed soundsculpture” — 2012
Faux Images – Trailer — 2012
We are the World – Not in Death — 2010
One Minute Sound Sculpture — 2009

Music Video

Thomas Azier – Angelene — 2013
Asaf Avidan – One Day (Wankelmut Remix) — 2012
Thomas Azier – Red Eyes — 2012
Egyptrixx – Old Black — 2012
Jason Forrest – Raunchy — 2011
Start from the Beginning — 2010